Beschaffenheit wasserlose Urinale

#wasserlose Urinale bevor man sich mit dem Thema befasst sollte man zunächst etwas über die Beschaffenheit von wasserlosen Urinalen wissen.

wasserlose Urinale Modell SirOne
glatte Oberfläche sehr leicht zu reinigen!

Wasserlose Urinale werden überwiegend aus Keramik, Edelstahl oder Kunststoff hergestellt. Bei allen Varianten sind die Oberflächen in der Regel flüssigkeits-/ und geruchsabweisend.

Es gibt keinen Wasseranschluss und keinen Unterspülrand! Also keine versteckten Ecken und Kanten, dadurch sind diese Urinale in der Regel auch sehr leicht zu reinigen. Wo keine versteckten Schmutzstellen sind, kann auch kein Geruch entstehen.

Zumindest sollte genau dies bei hochwertigen Modellen der Fall sein.

Im Gegensatz zu wassergespülten Urinalen benötigt man bei wasserlosen Urinalen zusätzlich einen Geruchsverschluss (Siphon). Eine Übersicht über die gängigsten Verschluss-Systeme finden Sie demnächst hier. Wir verwenden bei unseren Urinalen den WaterSave Verschluss auf einer Klappentechnik, der Urin fließt durch den Verschluss, und eine spezielle viskose Klappe lässt den Urin in den Kanal gelangen. Anschließend legt sich die Klappe wie eine Membran an den Verschlusskörper an, und verschließt so automatisch den Kanal.

Video - wie funktioniert der WaterSave Verschluss.

Urin fließt durch eine kleine Öffnung direkt in den Kanal, die Verschlussklappe lässt den Urin passieren und klebt anschließend förmlich durch Adhäsion an der Öffnung. Geruch aus dem Kanal kann nicht entweichen. Der WaterSave Verschluss funktioniert quasi wie ein Rückschlagventil. Achtung der Verschluss war zu Beginn des Videos bewusst nagelneu, so stand er quasi offen. Vor der ersten Benutzung wird der WaterSave Verschluss kurz in Wasser getaucht, dadurch liegt die Klappe direkt an.

Wie funktionieren wasserlose Urinale

Anhand unseres Beispielbildes kann man sehen wie der Verschluss im Urinal sitzt. Dort wo bei gespülten Urinalen Urin und Wasser den Ablauf verschließt, erledigt diese Arbeit ein Verschluss mit einer Klappe. Bild Pfeil grün: die Klappe lässt Urin passieren und Bild Pfeil rot: verschließt das Urinal dann wie im Video gezeigt gegen Geruch aus dem Kanal.

Sofern der Verschluss geschlossen ist und gerade, ca. 2-3 mm tief im Ablauf sitzt wurde alles richtig gemacht und das Urinal funktioniert einwandfrei.

so gehts WaterSave Verschluss in Urinal

WaterSave Verschluss Kontrolle

#geruchsquelle-Bodenablauf

Bodenablauf kontrollieren und eventuell reinigen!

Häufig entstehen Geruchsprobleme wegen eines defekten oder verschmutzten Bodenablauf. Ein Bodenablauf sollte sauber sein und immer mit etwas Wasser gefüllt. Bei trockenem Bodenablauf steht der Kanal offen! Sehen Sie im Video wie man einen Bodenablauf reinigt. Video - mit freundlicher Genehmigung von https://diybook.at/ dem Portal für Heimwerker. Vielen Dank!

Hygiene - wasserlose Urinale

Wasserlose Urinale haben für geruchsbildende Organismen wenig zu bieten, sie verwenden kein Wasser, welches den Organismen Nahrung bieten würde und durch die glatte Oberfläche sind sie in der Tat hygienischer als die Modelle mit Unterspülrand und stehendem Wasser im Ablauf.

Kursiert doch häufig das Argument wasserlose-Urinale sind unhygienisch und funktionieren nicht.
Eine Aussage die ich zum Beispiel häufig höre: „geh nur mal in eine Raststätten die Urinale stinken immer“.

Leider assoziiert man Geruch in Toilettenanlagen meist mit den Urinalen!
Und "wasserlose Urinale" - das kann ja schon mal garnicht funktionieren.

In fast aller Sanitäranlagen mit Geruchsproblemen konnte ich feststellen, dass die Toilettenräume mit einer Abluftanlage betrieben wurden. Abluftanlagen saugen die Raumluft ab und befördern sie nach draußen, damit sollen Schadstoffe und Gerüche abtransportiert werden. Leider sucht sich die Luft immer den Weg des geringsten Wiederstandes, ist keine Zuluft vorhanden saugt die Anlage in vielen Fällen Luft direkt aus dem Kanal. Egal wo sich eine Möglichkeit bildet, ob im #Bodenablauf, einer Toilette oder auch einem undichten Urinal-Siphon.

Reinigung und Pflege wasserlose Urinale

Ein ganz besonderes Thema bei den "Wasserlosen". Jede Reinigungskraft hat Ihr eigenes Rezept wie sie gegen Schmutz und Geruch vorgeht.keine falschen Mittel bei wasserlosen Urinalen einsetzen Es ist schon fast wie bei den Köchen die sich alle übertrumpfen in der Wahl Ihrer Raffinessen. Leider ist gerade bei wasserlosen Urinalen zuviel manchmal nicht besser.  Ich habe die Erfahrung gemacht, wenn man das Urinal in Ruhe lässt ist es häufig besser als mit dem falschen Mittel alles zu zerstören.

Leider finde ich sehr oft solche Situationen vor, bei denen der Verschluss einfach nur durch falsche Mittel nachkurzer Zeit kaputt ist.

Beispiel WaterSave Verschluss

Der WaterSave Verschluss erreicht bei richtiger Pflege eine extrem hohe Standzeit. Dazu muss man wissen das die eigentliche Funktion von der Verschlussklappe ausgeht. Diese ist in allen Fällen aus einem speziellen Material mit einer hohen Beweglichkeit (Viskosität). Verliert die Klappe die Viskosität kann sie nicht mehr richtig schließen und der Verschluss muss ausgetauscht werden.

Deshalb keine Sperrflüssigkeit, Duftöle/ Duftsteine und Säuren wie zum Beispiel Urinsteinentferner mit dem WaterSave Geruchsverschluss in Berührung bringen.

Wollen Sie diese Mittel trotzdem einsetzen, nehmen Sie den Verschluss und eventuelle Adapter für den Zeitraum aus dem Urinal. Verwenden Sie Ihr Mittel und spülen Sie dann das Urinal gründlich mit klarem Wasser nach, es dürfen keine Reste der Substanzen mehr vorhanden sein.

Reinigung Urinal mit WaterSave Verschluss

WaterSave Reiniger Konzentrat 5 Liter

Verwenden Sie zur Reinigung bei Urinalen mit WaterSave Geruchsverschluss ausschließlich das WaterSave Urinalreiniger Konzentrat! Dazu mischen Sie das Konzentrat 1:20 mit Wasser = (eine Verschlusskappe oder 1 Sprühstoß auf 0,5l Wasser bzw. unsere Sprühflasche).

Besprühen Sie das Urinal innen und außen mit der Reiniger-Lösung. Nun reinigen Sie das Urinal zuerst von außen dann von innen. Bei starker Verschmutzung können sie auch eine Toilettenbürste zu Hilfe nehmen. Anschließend können Sie mit etwas Wasser gelöste Schmutzpartikel wegspülen, sofern notwendig. Besprühen Sie zum Schluss das Urinal innen nochmals mit 2-3 Sprühstößen Reiniger und lassen Sie diesen auf der Oberfläche, nicht mehr nachwischen. So bildet sich ein Schutzfilm der den Urin noch leichter abperlen lässt.

Die Kontrolle zwischendurch

In Toilettenanlagen ist es üblich regelmäßige Kontrollgänge zu machen, bei diesen Kontrollgängen ist es nützlich das Urinal mit der angefertigten Reinigerlösung zu besprühen, 1 bis 2 Sprühstöße reichen aus. Die Oberfläche benetzen, nicht nachwischen. Das sorgt für eine saubere Oberfläche und eine lange Haltbarkeit des WaterSave Verschluss. Außerdem gibt es Ihnen Gewissheit über den Zustand Ihrer Toilettenanlage.

Wasserlose Urinale Zwischendurch mit Reiniger besprühen
1-2 Sprühstöße zwischendurch

1 Kommentar

  1. Michael Leis5. August 2018

    Sie können jederzeit gerne einen Kommentar hinterlassen, für Anregungen und Informationen sind wir jederzeit offen!

Kommentare sind geschlossen!

Scroll to top